1967 wurde die Gymnastikabteilung in Ihrer heutigen Form durch Anni Müller ins Leben gerufen. Zunächst wurde die Gymnastik ohne Musik durchgeführt, fortschrittlich dann mit Schallplatten für Tänze. 1970 übernahm dann Paula Vettermann für 17 Jahre die Gymnastik-Truppe. Die Aufführungen z. B. bei Stadtteilfesten sind unvergessen.

Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Paula Vettermann wurde die Gymnastikabteilung von Ursel Kellmann geleitet. Ein besonderes Ereignis war die Teilnahme am DJK-Bundessportfest in Dortmund. Hier wurde bei der Abschlussveranstaltung bei einer Grossraumvorführung mit 32 Teilnehmerinnen an einem Tanz mitgewirkt.

Neben der wöchentlichen Gymnastik werden auch Wanderungen und Radtouren während der Sommerferien und Feiern gerne durchgeführt. Im Vordergrund stehen daher die Kameradschaft, Spiel und Spass.